Geschützstand

Geschützstand von Burg Pfalzgrafenstein
Geschützstand von Burg Pfalzgrafenstein

Die Burg Pfalzgrafenstein bei Kaub aus dem 14. Jahrhundert, die mitten im Rhein auf einer kleinen Insel steht, wurde im 17. Jahrhundert zur Verstärkung des Mauerwerks und zum Schutz gegen gelegentliches Hochwasser nach Südosten hin durch einen stabilen Vorbau aus Sandsteinquader erweitert, darüber wurde, um die damals neue Waffentechnik mit Kanonen einsetzen zu können, ein Geschützstand gebaut, in dem sich heute noch diese Geschütze als Austellungstücke befinden. Sie stehen auf der Höhe des 2. Wehrgangs.

Siehe hierzu auch den vorhergehenden Artikel: Die Kettenwinde von Burg Pfalzgrafenstein


Nikon D700 – 16 mm – f4.0 – 1/80s – ISO 3200

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.